Helvi Mogritz.JPG

Während der Schulzeit ein Austauschjahr gemacht, nach dem Abi gleich wieder ins Ausland gegangen und seitdem zieht es mich alle 2-3 Jahre in eine neue Stadt. Zunächst Nizza, dann München, gefolgt von Bergisch Gladbach und jetzt wohne ich in Berlin. 

Ich liebe es, neue Umgebungen kennenzulernen, neue Freundschaften zu schließen und das Abenteuer in mein Leben zu integrieren.

Der Alltag ist mir ein Graus - grenzenlos lebendig ist meine Devise.

Lebendig fühle ich mich wenn ich mal wieder für eine Entdeckungsreise in der Weltgeschichte unterwegs bin, aber auch wenn ich bei einem Spaziergang nach dem Regen bewusst die frische Luft einatme, meine warme Tasse Tee in den Händen halte, Menschen und ihren spannenden Lebensgeschichten lausche oder wenn ich einfach so bin, wie ich bin.

Viel Spaß auf meiner Seite! :)

  • das Furchterregendste, das ich je gemacht habe 

Während meines Austauschjahres habe ich vor 150 Mitschülern (150 Menschen! 300 Augen!) für ein Einzelpart im Chor vorgesungen. Meine Stimme hat die ganze Zeit gezittert, der Klang war monoton und flach und da ich noch nie ein Mikro vorher in der Hand hatte, hat mich das noch nervöser gemacht und sich dementsprechend angehört. 

ABER

die Erfahrung war mega! Ich hatte danach das Gefühl, dass ich Berge versetzen kann. Noch heute bekomme ich Gänsehaut, wenn ich daran denke. (der Vollständigkeit halber: den Part habe ich nicht bekommen.)

  • Kakerlaken schmecken nicht!

Während meiner Backpacktour durch Südostasien war ich auch in Bangkok unterwegs. Auf der Khaosan Road habe ich Insekten gekostet und als der aalglatte Chitinpanzer einer gegrillten Kakerlake meine Zunge berührte, habe ich reflexartig das Ding wieder ausgespuckt! Bäh! Aber Grashüpfer und Skorpione gehen einigermaßen - schmecken nussig.

  • Ich bin also ambivertiert: 

Ich mag die Balance zwischen offen und herzlich neue Kontakte knüpfen und Zeit für mich ganz allein haben. (das Wort ‘ambivertiert’ gibt’s wirklich)

  • Ich habe eine Zwillingsschwester.

Keine Angst: verwechseln kannst du uns nicht. Wir sind zweieigig. Ich habe auch einen Bruder (mit dem kannst du mich auch nicht verwechseln)

  • Ich habe nur 24 Zähne im Mund.

...weil mein Kiefer keinen Platz für dich restlichen 8 hat. Ich habe also kaum mehr Zähne als ein Kind - erwachsen bin ich trotzdem (also denke ich zumindestens)

  • Mich faszinieren Menschen - jegliche Art davon

...die Träumer, die Aussenseiter, die Erfolgreichen, die Zweifler, die Glücklichen und die Unglücklichen und und und….jeder hat seine ganz eigene Geschichte und wenn man sich Zeit zum Zuhören nimmt, lernt man viel

  • Wenn ich meine gesamte Lebensphilosophie in 3 Sätze packen müsste, dann sähen sie wie folgt aus: 

Nur du selbst setzt dir deine Grenzen.

Wir bekommen keine Fülle; das Leben selbst ist Fülle.

I win or I learn, I never lose. (von Marie Forleo abgeluchst)